14 . Tanas > Schluderns > St. Jakob in Söles > Glurns

Mittelalterliche Romantik

Von Tanas gehen über den Weg 23 (Besinnungsweg) nach St. Peter und von dort über die Gschneirhöfe hinunter ins Tal. Durch den Ortskern von Schluderns folgen wir der Straße über die Talsohle, um anschließend auf der anderen Talseite den Pilgerweg nach St. Jakob in Söles auf dem Weg Nr. 1 Richtung Glurns wiederaufzunehmen. Auf den von Künstlern gestalteten Kreuzweg gelangen wir dann ins Städtchen Glurns.

Sehenswert

St. Jakob bei Glurns

Bei Söles steht die im 12. Jh. erstmals erwähnte Kirche St. Jakob. Sie ist die älteste Jakobskirche Tirols und verfügt über schöne romanische Fresken. 1799 wurde die Kirche niedergebrannt und verfiel, bis die neuen Besitzer, eine Familie aus Latsch, sie liebevoll renovieren ließen.

› Churburg

Um 1250 wurde die Burg durch den Fürstbischof von Chur, Heinrich I. von Montfort erbaut. Nachdem die Burg 1297 an die Herren von Matsch gefallen war, wurde sie 1504 Eigentum der Grafen von Trapp und ist bis heute im Besitz der Familie Trapp.

Info

Gästeinformation Vinschgau
Laubengasse 11 · I-39020 Glurns
Tel. 0473 620 480 · info@vinschgau.net · www.vinschgau.net

Ferienregion Obervinschgau
St.-Benedikt-Straße 1 · I-39024 Mals
Tel. 0473 831190 · info@ferienregion-obervinschgau.it
www.ferienregion-obervinschgau.it

Streckenlänge: 14 km | 4 Std.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen