10 . Andrian > Sirmian > Grissian > Prissian > Tisens > Lana

Ins Reich der Edelkastanie

Die Pilgerwanderung wird zunächst auf Weg Nr. 5 und 5B fortgesetzt. Anschließend geht’s auf dem Weg Nr. 9 hinauf nach Sirmian und zur St.-Apollonia-Kirche. Weiter auf dem Weg Nr. 8A zur St.-Jakob-Kirche in Grissian. Abstieg über den Waldweg nach Prissian und Tisens, zum Kirchlein St. Hippolyt und über einen schönen Waldsteig nach Niederlana, von wo der Jakobsweg über den Brandiswaalweg unser Tagesziel Lana erreicht.

Sehenswert

Kirche St. Jakob bei Grissian

Die kleine Kirche wurde im Jahre 1142 geweiht. Fresken aus dem 12. Jh. schmücken das Gotteshaus ebenso wie gotische Wandmalereien aus dem 15. Jh., welche beispielsweise einen Christus mit den zwölf Aposteln zeigen. Den Seitenaltar ziert eine Statue des heiligen Jakob, der als schlanke Figur mit zerknülltem Faltenwurf dargestellt wird. Die Statue stammt vermutlich aus der Zeit um 1520 und wurde zu Beginn des 17. Jh.s neu gefasst. Die Kirche ist Besuchern zugänglich.

› Die größte und vermutlich älteste Weinrebe der Welt

Wenige Hundert Meter vom Pilgerweg entfernt wächst am Fuße von Schloss Katzenzungen in Prissian der sogenannte „Versoaln“ (dt. Versailler), die größte und wohl auch älteste Weinrebe der Welt. Seit mehr als 350 Jahren breitet dieser einzelne Rebstock alljährlich sein mehr als 300 Quadratmeter großes Laubdach aus. Einzig in Maribor in Slowenien gibt es eine Rebe die ähnlich alt sein dürfte – diese wurde allerdings vor dem „Versoaln“ ins Guiness-Buch der Rekorde eingetragen.

› St. Hippolyt in Naraun

Die kleine, idyllisch auf einem Porphyrhügel oberhalb von Lana stehende Kirche wurde im Jahre 1286 erstmals erwähnt. Ursprünglich in romanischem Stil gestaltet, wurde sie im Laufe des 17. und 18. Jh.s umgestaltet. Besonders markant sind der Turm mit der Pyramidenspitze, das Langhaus und das Spitzbogenportal.

› Schnatterpeck-Flügelaltar in Niederlana

Auf dem Standort der heutigen Pfarrkirche von Niederlana, welche 1492 geweiht wurde, befand sich vormals eine wesentlich ältere romanische Kirche. Das Highlight der Pfarrkirche ist der spätgotische Flügelaltar von Hans Schnatterpeck: Dieser mit zahlreichen Figuren verzierte Altar ist mit über 14 m Höhe einer der größten gotischen Altäre.

Pfarrkirche St. Nikolaus

Wer einen Abstecher nach Meran macht, kann an der Südfassade der Pfarrkirche St. Nikolaus am Pfarrplatz ein riesiges Christophorusfresko entdecken. Der 83 m hohe Kirchturm ist einer der höchsten Kirchtürme Südtirols.

Info

Tourismusverein Eppan
Rathausplatz 1 · I-39057 Eppan
Tel. 0471 662 206 · info@eppan.com · www.eppan.com

Tourismusverein Tisens-Prissian
Bäcknhaus 54 · I-39010 Tisens-Prissian
Tel. 0473 920 -822/-888 · info@tisensprissian.com · www.tisensprissian.com

Streckenlänge: 21,2 km | 7 Std.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen